Facebookgames als Zeitvertreib

Dec 27, 13 Facebookgames als Zeitvertreib

Die Zeiten haben sich geändert und anstatt seine Freizeit lieber an der frischen Luft zu verbringen, sitzen immer mehr Menschen vor dem Computer und vertreiben sich ihre Zeit mit Online-Spielen, zu denen auch die immer beliebter werdenden Facebookgames zählen.

Denn Unterhaltung und Spielen über modernen Medien ist beliebt und trendig und so sind die vielen Facebookgames längst zu einem der Trends des mobilen Gaming geworden. Doch warum sind die Facebookgames so beliebt? Was macht den Reiz an Facebookgames aus?

Was macht den Reiz von Facebookgames aus?

Bei Facebook hat man die Möglichkeit, mit anderen Menschen zu kommunizieren, ob man sie jetzt wirklich kennt, oder auch nicht ist meistens egal. Und anstatt einfach miteinander zu chatten und sich gegenseitig Bilder auf die Chronik zu posten, macht es auch immer mehr Spaß, gegeneinander zu spielen.

Die beliebtesten Spiele bei Facebook, also die beliebtesten Facebookgames sind Texas Holdem Poker, FarmVille, Bejeweled Blitz und Song Pop, um nur ein paar zu nennen. Da man direkt mit anderen echten Menschen spielt, möchte man natürlich gewinnen und sich nicht blamieren. Man kann sich auch austauschen, bezüglich Tipps und Strategien und mit anderen Usern interagieren. Das nimmt meistens sehr viel Zeit in Anspruch, da kann schon einmal ein ganzer Nachmittag verstreichen.

Was ebenfalls den Reiz an den Facebookgames ausmacht, ist natürlich die Tatsache, dass es sich bei Facebookgames um sogenannte „Casual Games“ handelt, also Spiele für zwischendurch. Auch wenn man berufstätig ist, kann man anfangen wie bei dem wohl bekanntesten Facebookgame FarmVille, sich seine eigene Farm aufzubauen und sich jeden Abend nach der Arbeit in Ruhe um seine Tiere und Pflanzen zu kümmern.

Sind Facebookgames wirklich kostenlos?

Ein weiterer Aspekt im Gegensatz zu manch anderen Spielen, ist die Kostenfrage. Denn die Spiele bei Facebook kosten nichts, es sind lediglich Anwendungen, die eventuell oder sogar meistens die Daten des jeweiligen Spielers wollen. Wer sich bereit erklärt, seine Daten weiterzuleiten, bekommt oft Prämien für seine Spiele. Was das genau bedeutet und wo die Daten landen, ist den meisten Usern egal, Hauptsache es kostet nichts. Deshalb gilt auch bei den spaßigen und kurzatmigen Facebookgames, erst einmal erkundigen und nicht einfach dem Internet blind vertrauen.

Als Fazit lässt sich sagen, dass Facebookgames nicht nur ein einfacher Zeitvertreib sind, sondern heutzutage vielmehr zur Aufrechterhaltung sozialer Kontakte und Beziehungen dienen.

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>