Sportlich in den Frühling

Feb 21, 14 Sportlich in den Frühling

Endlich ist es soweit, der Winter weicht nach und nach und die ersten wärmeren Tage kündigen sich trotz regelmäßiger Kälteeinbrüche nach und nach an. Doch wenn man sich in der kalten Jahreszeit eher weniger bewegt hat, dann macht sich dieser Tage nach und nach die Frühjahrsmüdigkeit breit.

So also braucht es jetzt einen Ausweg aus der ständigen Müdigkeit und der Antriebslosigkeit. Wer dieser Tage also wieder so richtig fit werden möchte, der sollte es mit einer ausgewogenen Ernährung

und Sport versuchen.

Denn nur die Aktivität und die viele frische Luft, die man dieser Tage im Freien genießen kann, kann letztlich die Frühjahrsmüdigkeit wirklich effektiv und dauerhaft vertreiben und so ist sportlich in den Frühling eine Einstellung, die in jedem Fall ihre Vorteile mit sich bringt!

So startet man sportlich in den Frühling!

Will man es also dieser Tage mit Sport angehen lassen und so nicht nur der Frühjahrsmüdigkeit, sondern womöglich auch dem ein oder anderen überschüssigen Pfund den Kampf ansagen, dann gilt es, raus an die frische Luft zu kommen.

Doch Vorsicht. Übertreiben sollte man es dennoch nicht. Wenn man jedoch sportlich in den Frühling starten möchte, sollte man erst einmal mit ein wenig Sport beginnen. Ein bisschen Joggen oder Nordic Walking in der Freizeit ist gesund und sorgt für gute Laune. Denn Sport ist wichtig und sportlich in den Frühling zu starten macht obendrein noch richtig Lust auf den kommenden Sommer!

Den Sport im Frühling ruhig angehen lassen

Wer gerade den Winter über eher weniger Sport betrieben und sich das eine oder andere Kilo angefuttert hat, möchte meist, sobald sich der Frühling blicken lässt, die Kilos abtrainieren und wieder zur alten Form finden.

Wenn man sich jedoch schon ein paar Monate nicht mehr sportlich betätigt hat, muss man darauf achten, es nicht gleich zu übertreiben. Wer gleich wieder viermal in der Woche meint, Vollgas geben zu müssen, wird schnell merken, dass das Ganze anstrengender ist, als es einmal war. Deshalb genügt es, das gilt auch für absolute Anfänger, erst einmal ein- bis zweimal in der Woche 30 – 45 Minuten Sport zu treiben.

Sei es auf dem Fahrrad oder mit Aerobic, mit Jogging oder Laufen. Die Art der Bewegung spielt keine Rolle, Hauptsache der Körper wird beansprucht und das Herz-Kreislaufsystem kommt wieder in Schwung. Gesund und sehr ergiebig ist natürlich Bewegung an der frischen Luft, die für freie Atemwege sorgt und zudem auch noch die Laune hebt.

Der Körper braucht Ruhe- und Erholungsphasen!

Damit man sich auch wirklich fit und nicht total fertig fühlt, sollte man sich zudem Ruhepausen gönnen. Jeden Tag zu trainieren und Sport zu treiben bringt dem Körper gerade am Anfang nicht viel. Er braucht Ruhe, um sich zu regenerieren. Nach und nach kann man jedoch sein Pensum steigern, je nachdem wie fit man sich fühlt.

Wer schon länger keinen Sport mehr getrieben hat oder noch nie besonders sportlich war, sollte, bevor er mit dem Training loslegt, sich zur Sicherheit bei seinem Arzt durchchecken lassen und so das sportliche Level den eigenen Voraussetzungen entsprechend nach und nach steigern.

Wer jedoch diese Regel beachtet und sich nicht zuviel zumutet der wird schnell erkennen, dass sportlich in den Frühling zu starten die wohl schönste, beste und gesündeste Art und Weise ist, das neue Jahr gesund und mit viel Spaß zu beginnen.

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>