Urlaubsanspruch – wer hat ihn und wer nicht?

Feb 03, 14 Urlaubsanspruch – wer hat ihn und wer nicht?

Das Thema Urlaub ist jetzt im Frühling vielleicht nicht brandaktuell, doch es ist in jedem Fall wichtig. Denn der Urlaub gilt als schönste Zeit des Jahres und so ist bei der Suche nach einem neuen Job auch immer wieder der Urlaubsanspruch von Bedeutung.

Doch wer weiß eigentlich, wann man wie viel Urlaubsanspruch hat und wann man zum Beispiel gar keinen gesetzlichen Urlaubsanspruch hat. Nun obgleich man es kaum glauben mag, viele Menschen wissen genau das nicht. Denn letztlich weiß man meist nur über den eigenen Urlaub bescheid und wenn der nicht dem gesetzlichen Rahmen entspricht, nun dann weiß man das leider oftmals auch nicht.

Hat jeder einen gesetzlichen Urlaubsanspruch?

Wie im Beitrag der Urlaubsanspruch auf Netnews angesprochen, ist wohl die erste wichtige Frage rund um den Anspruch auf Urlaub, die Frage ob eigentlich jeder einen gesetzlichen Urlaubsanspruch hat.

Nun einige Leser werden nun denken, dass dem so ist. Doch leider ist das nicht so. Denn nicht jeder, der einer regelmäßigen Arbeit nachgeht, hat auch direkt einen gesetzlichen Urlaubsanspruch.

Vielmehr ist es so, dass man je nach Anstellungsart einen Anspruch auf bezahlten Urlaub haben kann.

    Ein fester Urlaubsanspruch besteht wenn:

  • ein Angestelltenverhältnis vorliegt
  • man als Arbeiter angestellt ist
  • der Urlaubsanspruch im Vertrag geregelt ist

Angestellte und Arbeiter haben hierbei jedoch meist wirklich einen gesetzlich vorgeschriebenen Anspruch auf Urlaub und sind somit auf der sicheren Seite. Doch leider gibt es eben nicht nur die Arbeitsform Angestellter oder Arbeiter und so gibt es sie, jene Menschen, die zwar Tag für Tag arbeiten, jedoch dennoch weder Anspruch auf ein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld noch einen Anspruch auf einen festen Urlaub haben.

Wer hat keinen gesetzlichen Urlaubsanspruch?

Denn fragt man sich, wer keinen Anspruch auf Urlaub hat, dann findet man die Antwort in freien Arbeitsarten wie dem Werksvertrag, dem freien Mitarbeiter oder aber dem klassischen Modell des Freelancers.

    Ein fester Urlaubsanspruch besteht nicht wenn:

  • der Urlaubsanspruch im Vertrag nicht geregelt ist
  • man ohne vertraglicher Vereinbarung freiberuflich / selbstständig tätigt ist
  • keine feste Anstellung vorliegt und die Tätigkeit als Aushilfe, Praktika oder Ferienjob erfolgt

Denn all diese Formen der beruflichen Tätigkeit haben eines gemeinsam, Personen, die einen derartigen Arbeitsvertrag haben, müssen in den meisten Fällen selbst für ihre sozialen Versicherungspflichten aufkommen und haben bis auf wenige Ausnahmen keinen Anspruch auf bezahlten Urlaub, Weihnachtsgeld oder aber ähnliche Sonderleistungen, die für einen Arbeiter oder Angestellten meist vollkommen normal sind.

Man sieht also, geht es um den gesetzlichen Urlaubsanspruch, dann hat nicht jeder eben diesen zugesichert. Entscheidet man sich also für eine Berufstätigkeit abseits der klassischen Arbeiter und Angestelltenverhältnis, dann sollte man den Urlaubsanspruch sowie die Vergütung eben dieser Urlaubszeit in jedem Fall gesondert im Vertrag regeln, um trotz freiberuflicher Tätigkeit einen festen Urlaubsanspruch gesichert zu haben.

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>