Wellness – ein echter Dauertrend!

Dec 13, 13 Wellness – ein echter Dauertrend!

Wir leben in einer Welt voller Trends und wer wie wir gerne einmal den Blick auf die ganzen großen Trends richtet, der kann einfach an einem Trend nicht vorbeikommen und dieser Trend heißt schlicht und ergreifend Wellness.

Doch was ist eigentlich Wellness, warum ist es so trendig und wie kommt es eigentlich, dass aus dem eigentlichen Trend Wellness eine wahre Flut an kleineren oder auch größeren Trends hervorgegangen ist? Wir haben dieses Thema nun wirklich lange genug beiseite gelassen und heute ist es endlich so weit.

Wir widmen uns einmal dem ganzen großen Trend Wellness und den vielen kleineren Geschwistern dieses zeitlosen Dauertrends!

Was ist Wellness eigentlich?

Und wie immer möchten wir einmal bei der Basis starten. Was eigentlich ist Wellness? Eine Frage, bei der nun einige Leser vermutlich kurz davor sind unseren Blog zu verlassen. Aber wartetet noch einen Augenblick, denn wir versprechen euch, dass was jetzt kommt, weiß sicherlich nicht jeder! Denn wir widmen uns jetzt einmal dem Ursprung von Wellness und der liegt nicht auf einer Massageliege, nein der liegt in der Zusammensetzung zweier Worte.

    Wellness ist

  • Entspannung pur
  • Erholung vom Stress
  • Sich absolut wohlfühlen

Denn die Bezeichnung Wellness kommt von der englischen Bezeichnung well be (was ins Deutsche übersetzt so viel wie „wohlfühlen“ bedeutet) und Fitness. Eben Well-ness. Es ging zu beginn des großen Wellnesstrends niemals darum, sich auf eine Liege zu legen und sich eine halbe Stunde lang zu massieren lassen. Nein ursprünglich ging es beim Wellness darum sich beim Sport und somit beim Ausüben von Fitness richtig gut und wohlzufühlen!

Warum ist Wellness so trendig?

Doch wenn es beim Wellness zunächst nur um Fitness und das gute Gefühl beim Sport ging, warum ist Wellness für uns alle heute eigentlich nur noch Massage, Entspannung und Co? Nun die Antwort darauf findet man eigentlich ganz einfach.

Denn auch wenn man nicht die übermäßige Sportskanone ist, möchte man das well being des ursprünglichen Wellnesstrends

genauso genießen und so ging es sehr vielen Menschen und bedenkt man dann noch, dass Wellness eigentlich aus den USA zu uns gekommen ist, dann braucht man sich eigentlich gar nicht mehr lange fragen, warum das heutige Wellness sich so sehr von seinen Ursprüngen unterscheidet.

    Wellness ist beliebt weil:

  • Unser Alltag voller Stress ist
  • Man sich gerne einmal vom Alltag erholt
  • Man sich für geleistetes Belohnen möchte
  • Schönheit und Entspannung alltagstauglich wurden

Denn, was den Trend Wellness in der heutigen Zeit ausmacht, ist genau das, was viele Trends ausmacht. Wir bekommen von diesem Trend genau das, was uns im Alltag oftmals fehlt. Es ist das gute Gefühl, die Entspannung und Ruhe, der Lifestyle und natürlich auch das Gefühl voll im Trend zu liegen und genau deswegen sind die vielen Trends aus dem Wellnessbereich so beliebt und trendig geworden.

Welche Trendtipps gibt es im Wellnessbereich?

Bleibt also nur noch die Frage welche großen Trends, gibt es eigentlich rund um den Megatrend Wellness? Was ist wirklich cool, was ab und an ganz nett und auf was kann man getrost verzichten? Also unserer Meinung nach ist der Wellnessurlaub in jedem Fall ein Trend, der viele tolle Möglichkeiten bietet. Auch ein Wellnesswochenende kann richtig schön sein und viel neue Energie liefern. Aber natürlich gibt es auch die unsinnigen Wellnesstrends und dazu gehören zumindest unserer Meinung nach all die vielen kleinen Produkte und Alltäglichkeiten die nur Wellness auf der Packung stehen haben, aber nichts von dem Gedanken von Well-Being in sich tragen.

Kurz um der Dauertrend Wellness ist in jedem Fall ein toller Trend, man sollte jedoch nicht alles mit sich machen oder machen lassen, nur weil man meint, hier einem Trend zu folgen. Denn wie immer bei den vielen Trends unserer Zeit gilt, trendig und cool ist nur was auch wirklich gefällt!

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>